#

Cornerstone Real Estate Advisers verkauft weiteres Objekt eines Workout-Portfolios

München, 1. April 2016 – Die Cornerstone Real Estate Advisers GmbH (Cornerstone Deutschland) hat in ihrer Funktion als Asset Manager ein Bürogebäude im Münchener Norden im Auftrag des Insolvenzverwalters verkauft. Käuferin ist die Tochtergesellschaft einer süddeutschen Privatbank.

Die Immobilie umfasst eine Mietfläche von 17.000 qm und ist langfristig vermietet.

Das Objekt stammt aus einem Workout-Portfolio mit ursprünglich sieben Immobilien, für welches Cornerstone Deutschland vor knapp zwei Jahren mit dem Asset Management betraut worden war. Bei dem jetzt erfolgten Verkauf handelt es sich um eines der letzten Objekte aus dem Portfolio.

BNP Paribas Real Estate war beratend auf Seiten des Verkäufers tätig.

Robert Schneider, Niederlassungsleiter für die Region Süd bei Cornerstone Deutschland, über den schnellen Verkaufserfolg: „Wir freuen uns, dieses uns über die Jahre bekannte Objekt unter den Voraussetzungen eines Insolvenzverfahrens erfolgreich platziert zu haben. Die begehrte Lage im Norden von München hat erfreulich viel Nachfrage generiert, so dass der Verkauf innerhalb von wenigen Wochen abgewickelt werden konnte.“