#

Cornerstone erwirbt "Altes Klöpperhaus" in Hamburg für Core-Investor

Frankfurt, 21. Juli 2016 – Die Cornerstone Real Estate Advisers GmbH (Cornerstone Deutschland) hat das "Alte Klöpperhaus" in Hamburg im Rahmen einer paneuropäischen Investmentstrategie erworben und wird das langfristige Asset Management der Immobilie übernehmen.

Die Finanzierung erfolgt über die ING Bank. Verkäufer ist Art-Invest Real Estate. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Die juristische Beratung der Käuferseite hatte Dentons Europe LLP unter Federführung des Partners Volker Mergener übernommen. Für die Verkäuferin war die Kanzlei Huth Dietrich Hahn mandatiert. Auf Seiten der ING Bank wurde FPS Fritze Wicke Seelig Partnerschaftsgesellschaft mbB als juristischer Partner tätig.

Grossmann & Berger war zudem als Maklerunternehmen für die Verkäuferseite tätig.

Beim Alten Klöpperhaus am Rödingsmarkt 9 handelt es sich um eines der bekanntesten Kontorhäuser in Hamburgs Innenstadt. Die 1904 erbaute und 2015 durch Art-Invest Real Estate aufwendig modernisierte siebengeschossige Immobilie liegt im neuen Business Improvement District (BID) Nikolai-Quartier und umfasst eine Gesamtfläche von rund 8.400 qm. Davon entfallen circa 6.200 qm auf Büroflächen, die sich über sechs Obergeschosse erstrecken. Langfristiger Hauptmieter hierbei ist der bereits in Berlin und Tel Aviv sehr erfolgreiche Coworking-Space-Anbieter Mindspace.

Im Erdgeschoss befinden sich zudem etwa 2.200 qm Einzelhandels- bzw. Fitnessflächen, die von Fitness First betrieben werden.

Der Vermietungsstand des teilweise denkmalgeschützten Objekts beträgt 87 Prozent.

Neben der architektonischen Einzigartigkeit besticht das "Alte Klöpperhaus" durch seine gute Verkehrsanbindung mittels der nahe gelegenen U-Bahnlinie 3 und die es umgebene urbane Infrastruktur mit Geschäften und gastronomischen Angeboten. Die etablierte Hamburger Bürolage profitiert zusätzlich vom Entwicklungspotenzial durch den BID. Auch der Hamburger Rathausmarkt, die Handelskammer sowie die HafenCity sind nur wenige Gehminuten von hier entfernt.

Christoph Wittkop, Managing Director und Country Head Germany von Cornerstone, kommentiert: "Der Ankauf dieses attraktiven Objektes für einen Core-Client zeigt, dass Cornerstone Deutschland wie geplant zusätzliches Kapital für Transaktionen im Core- und Core+-Segment von deutschen und internationalen Investoren akquirieren und sinnvoll investieren kann. Unseren bisherigen und zukünftigen Kunden, die uns bereits als erfahrenen Partner bei Value-Add- und opportunistischer Investments kennen, stehen damit neue Anlagemöglichkeiten offen."

Jorge Duarte, Senior Director bei Cornerstone, ergänzt: "Das ´Alte Klöpperhaus´ ist nach der Revitalisierung eine 1-A-Immobilie von historischer Bedeutung in hervorragender Bürolage mitten in Hamburg. Genau solche Objekte sind es, die wir auch künftig im Rahmen unserer paneuropäischen Core-Investment-Strategie erwerben wollen."